Startseite » Glasierte Soja-Wasabi-Hähnchenkeulen

Glasierte Soja-Wasabi-Hähnchenkeulen

Soja-Wasabi-Hähnchen

Wasabi, der „grüne Meerrettich“. Dieses Gewürz treibt jedem, der es pur genießen will, die Tränen in die Augen. Doch in Japan ist Wasabi ein unverzichtbarer Bestandteil der Küche. Auf keiner Sushi-Platte darf die Wasabi-Paste fehlen. Denn sie ist nicht nur scharf, sondern auch überaus gesund. Die ätherischen Stoffe des Wasabis stärken das Immunsystem, indem sie die körpereigene Abwehr von Krankheitserregern unterstützen. Gewonnen wird das Gewürz übrigens aus der Wurzel der Wasabi japonica, einer sensiblen Pflanze, die nicht leicht zu kultivieren ist. Vermischt man Wasabipulver mit Sojasauce, entsteht ein herrlicher Dip. Diesen kann man nicht nur zum Reis servieren. Kombiniert mit Hitze entsteht eine wunderbar fruchtig-aromatische und leicht scharfe Glasur, die den Hähnchenkeulen fernöstliches Feuer verleiht.

Zutaten

Für 6 Personen

  • 12 Hähnchenoberkeulen, mit Haut und Knochen
  • 30 g Napoleon® Hähnchen- und Rippchen-Gewürzmischung oder eine andere handelsübliche Gewürzmischung

Soja-Wasabi-Glasur:

  • 30 ml Pflanzenöl
  • 5 ml Sesamöl
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 15 g fein gehackte Ingwerwurzel
  • 125 ml Sojasauce
  • 60 ml Honig
  • 30 ml Reisessig
  • 15 g Wasabipulver
  • Salz und grob gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
  • 60 g geröstete Sesamsamen
  • 125 g eingelegter Ingwer

Zubereitung

  1. Hähnchenoberkeulen abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Hähnchenteile mit Hähnchen- und Rippchengewürzmischung würzen. Das Gewürz gut in das Fleisch einarbeiten.
  2.  

  3. Zur Vorbereitung der Glasiersauce das Pflanzenöl und Sesamöl in einen mittleren Saucentopf geben und auf mittlerer Temperatur erhitzen. Den Knoblauch und Ingwer ca. 3 bis 4 Minuten weich und duftend sautieren.
  4.  

  5. Sojasauce, Honig und Reisessig einrühren. Zum Kochen bringen, Temperatur reduzieren und bei niedriger Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Vom Feuer nehmen und mit dem Schneebesen das Wasabipulver einrühren. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  6.  

  7. Grill auf mittelhoher Einstellung vorheizen. Hähnchenteile leicht mit einem nicht haftenden Speiseöl einsprühen und auf den Grill legen. Hähnchenoberkeulen auf jeder Seite ca. 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Die Hähnchenoberkeulen auf den obersten Grillrost legen, den Grill auf mittlere Hitze reduzieren und Deckel schließen.
  8.  

  9. Die Hähnchenoberkeulen 20 bis 30 Minuten bei indirekter Hitze rösten und alle 10 Minuten großzügig mit Glasiersauce bepinseln. Die Hähnchenoberkeulen ein letztes Mal mit der Glasur bepinseln und vom Grill nehmen.
  10.  

  11. Hähnchen mit dem gerösteten Sesam bestreuen und mit eingelegtem Ingwer und der übrigen Glasiersauce servieren.

napoleon_grillshop

von oben nach unten - Bild 1: © HLPhoto - Fotolia.com
Bild 2: © Logo Napoleon - napoleongrills.de