Startseite » Ampel-Sonnenschirme – der hängende Sonnenschutz

Ampel-Sonnenschirme – der hängende Sonnenschutz

Zwei Stühle unter einem orangefarbenen Ampelschirm

Wenn die Sonne mal wieder heiß vom Himmel brennt, wo kann man dann gemütlich im Garten Kaffeetrinken, ein Buch lesen oder einfach nur ein Mittagsschläfchen halten? Die Antwort ist einfach: unter einem Sonnenschirm. Aber es ist gar nicht so leicht, den passenden zu finden. Die Auswahl ist groß. Der Sonnenschirm-Kenner unterscheidet zwischen verschiedenen Typen, die sich für ganz unterschiedliche Anforderungen eignen. Im Folgenden stellen wir Ihnen ganz besondere Modelle vor: die Ampel-Sonnenschirme. Erfahren Sie mehr über deren Vorteile und was beim Kauf zu beachten ist.

Sonnenschirm in Ampel-Form – Viel Schatten im Garten

Ampelschirm Rhodos

Verstellbar in 3 Dimensionen – der Ampelschirm Rhodos von SCHNEIDER.

Ein grundlegender Unterschied bei Sonnenschirmen ist die Position ihres Ständers. Denn außer den bekannten Modellen mit Mittelstock gibt es die Ampel-Sonnenschirme, an deren Mastende der Schirm angehängt wird. Da der Ständer in einer gebogenen Form verläuft, liegt die namengebende Assoziation zu einer Ampelanlage nahe. Der Vorteil an dieser Art der Schirmaufhängung liegt darin, dass die gesamte Schirmfläche genutzt werden kann und nicht von einem Mittelstock unterbrochen wird. So finden Esstischgarnitur und größere Gartenmöbel unter dem Ampel-Sonnenschirm ihren Platz, ohne dass der Mast stört. Aber auch für kleinere Flächen ist ein Sonnenschirm in Ampel-Form geeignet. Die Öffnung des Schirms erfolgt über eine Kurbel am Mast, mit der der Schirm langsam in Position gebracht wird. Um Ampel-Sonnenschirme, ob groß oder klein, auch bei starkem Wind stabil zu halten, empfiehlt es sich, den Fuß mit Steinplatten zu beschweren.

Ampelschirm Rhodos Junior

Quadratisch, praktisch gut: der Ampelschirm Rhodos Junior von Schneider

Die einfache Bedienung und die volle Nutzungsfläche des Sonnenschirms machen den Ampelschirm zu einem beliebten Sonnenschutz. Diese besonderen Sonnenschirme liegen voll im Trend. Immer mehr Hersteller präsentieren stylische Modelle und lassen Ihnen die Wahl zwischen verschiedenen Ampel-Sonnenschirm-Formen. Ob Sie sich für einen rechteckigen Schirm, ein rundes oder ein achteckiges Modell entscheiden – in jedem Fall erhalten Sie den optimalen Sonnenschutz. Trendige Farben sorgen für hübsche Farbtupfer, die mit dem Grün des Rasens und den bunten Blumen im Garten oder auf dem Balkon wunderbar harmonieren.

Was ist beim Kauf von Ampel-Sonnenschirmen zu beachten?

Bevor man sich einen Ampel-Sonnenschirm zulegt, sollten einige Dinge beachtet werden. Zunächst sollten Sie sich über den verfügbaren Platz in Ihrem Garten im Klaren sein und danach die Schirmgröße wählen. Bei der Entscheidung spielt aber auch eine Rolle, was unter diesem Schirm Platz finden soll. Ist der Ampel-Sonnenschirm rechteckig, kann eine größere Fläche vor der Sonne geschützt werden als bei Modellen mit rundem Schirm. Informieren Sie sich über den UV-Schutz und die Wetterbeständigkeit der Bespannung. Achten Sie auch darauf, dass der Ständer groß genug ist, um das Gewicht und die Ausmaße des Schirms auszutarieren, damit er auch starkem Wind standhalten kann.

Der Ampel-Sonnenschirm „Samos“ von Schneider

Samos Ampelschirm

Komfortabler Sonnenschutz mit dem Ampel-Sonnenschirm Samos von DOPPLER.

Die Auswahl an Ampel-Sonnenschirmen ist groß. Ein Beispiel, das alle wichtigen Kriterien für Sonnenschirme erfüllt, ist der Ampelschirm „Samos“ von Schneider. Er zeichnet sich durch eine perfekte Kombination aus Standfestigkeit, einfacher Handhabung und Stilsicherheit aus. Unter dem Schirm mit einem Durchmesser von drei Metern findet eine ganze Sitzgruppe bequem Platz.

Die Bespannung ist witterungsbeständig, wasserabstoßend imprägniert und hat einen wirkungsvollen UV-Schutz nach australisch-neuseeländischer Norm. Der Schirm ist um 360° drehbar und kann je nach Sonnenstand ausgerichtet werden, ohne dass die Fußstellung verändert werden muss. Obwohl der Schirm recht wuchtig aussieht, wird für das Aufstellen und Aufspannen kaum Kraft benötigt. Auch bei einer intensiven Nutzung ist er leicht in die gewünschten Positionen zu bringen. Die einfache Handhabung wird durch das Kurbelsystem am Mast gewährleistet. Damit wird der Schirm entfaltet sowie Höhe und Neigung eingestellt. Gedreht wird der Schirm mittels eines Fußpedals.

Um eine gute Standfestigkeit zu gewährleisten, verfügen die Samos-Ampel-Sonnenschirme über einen Plattenständer, in den 50 x 50 cm große Bodenplatten eingelegt werden können. So bleibt sie auch bei starken Windböen an ihrem Platz. Im Lieferumfang ist auch eine Abdeckhülle, die den Schirm im Winter vor Wind und Wetter schützt, enthalten.

Wollen Sie mehr über die verschiedenen Arten von Sonnenschirmen erfahren, lesen Sie auch unseren Artikel Sonnenschirme und Co. – der richtige Sonnenschutz für den Garten, den Balkon oder die Terrasse.

von oben nach unten - Bild 1: © Fotolib - Fotolia.com
Bild 2: © Ampelschirm Barbados von Schneider - gartenmoebel.de
Bild 3: © Ampelschirm Manhattan von Schneider - gartenmoebel.de
Bild 4: © Sonnenschirm Samos von Schneider - gartenmoebel.de