Startseite » Tandoori-Lammsteaks mit Raita-Sauce

Tandoori-Lammsteaks mit Raita-Sauce

Gegrillte Lammsteaks

Tandoori (oder auch Tanduri) ist eine Gewürzmischung aus der indischen Küche. Diese besteht traditionell aus unterschiedlichen Kräutern wie unter anderem Koriander, Knoblauch, Ingwer, Chili und Zimt. Angereichert mit Joghurt ergibt sich aus dieser würzigen Mischung eine herzhafte Marinade für verschiedene Fleischsorten. Die anschließende Garung in einem speziellen Ton-Ofen, dem Tandur, zaubert Gerichte mit einem wunderbar kräftigen Würz-Aroma. Auch auf dem heimischen Grill gelingt die exotische Note dank frischer Tandoori-Marinade. Mit den so eingelegten Lammkoteletts entführen Sie Ihre Gäste bei der nächsten Grillparty ins Land der tausend Farben und Geschmäcker.

Eine frisch zubereitete Raita-Sauce ist genau die richtige Wahl für das Tandoori-Lammsteak und sommerliche Grillgerichte. Die traditionelle, indische Beilage wird aus Joghurt sowie Gemüse und Gewürzen nach dem eigenen Geschmack zusammengestellt. Gurken und Zwiebeln passen ebenso wie Paprika, Karotten oder Tomaten. In dieser Variante ergeben Gurke, Zwiebel und frische Minze einen kühlen, sehr erfrischenden Dip zum gegrillten Lamm, den Sie im Handumdrehen gezaubert haben.

Zutaten

Für 2 Personen als Hauptgericht.
Für 4 bis 6 Personen als Vorspeise.

  • 2 Lammkronen mit Stiel (jeweils mit 5-7 Rippen)

Marinade

  • 1 Glas 300 ml Napoleon® Tandoori-Injektor-Sauce oder andere handelsübliche Sauce
  • 125 g frische Minze, grob gehackt
  • 60 ml Olivenöl
  • 30 ml Limettensaft

Raita-Sauce

  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1/2 Gurke, ohne Kerne, geschält und fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 250 ml Joghurt
  • 30 ml Limettensaft
  • 15 g frische Minze, grob gehackt
  • Salz und grob gemahlener Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Mit einem scharfen, schweren Küchenmesser die Lammkrone zwischen jedem Knochen in ca. 2 cm dicke Koteletts schneiden.
  2. Napoleon® Tandoori-Injektor-Sauce, grob gehackte frische Minze, Olivenöl und Limettensaft in eine mittelgroße Schüssel geben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Die Lammkoteletts in einen dicht verschließbaren Plastikbeutel geben, Marinade zugeben, möglichst luftdicht verschließen und im Kühlschrank 2-3 Stunden marinieren, gelegentlich wenden.
  3. Rote Zwiebel, Gurkenwürfel, fein gehackten Knoblauch, Joghurt, Limettensaft und Minze in einer mittelgroßen Schüssel vermengen. Nach Geschmack mit Salz und grob gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen. Abdecken und kalt stellen, falls nötig.
  4. Grill auf mittelhoher Einstellung vorheizen. Die Lammkoteletts aus der Marinade nehmen, überschüssige Marinade gut abtupfen und auf den Grill legen. Die Lammkoteletts auf jeder Seite 2-3 Minuten grillen, bis sie „medium rare“ (innerer Kern roh) sind. Dabei ständig mit der Marinade bepinseln. Vom Grill nehmen und mindestens eine Minute abkühlen lassen. Sofort mit der Raita-Sauce servieren.

Napoleon

von oben nach unten - Bild1: © stockcreations - Fotolia.com
Bild 2: © Logo Napoleon - napoleongrills.de