Startseite » Familienfeste im Garten feiern: Der Kindergeburtstag

Familienfeste im Garten feiern: Der Kindergeburtstag

Kindergeburtstag: Kinder pusten Kerzen aus

Für Kinder gehört der Geburtstag zu den schönsten Tagen im Jahr, gleichauf mit Weihnachten, knapp vor Ostern. Geschenke, Glückwünsche und Süßigkeiten – davon gibt es reichlich, und beim Naschen drücken Mama und Papa ein Auge zu. Mindestens. Schließlich wird gefeiert. Denn Kindergeburtstage machen am meisten Spaß, wenn sie zelebriert werden. Wenn Spannung und Spiele den Nachmittag versüßen, wenn man mit den Freunden um die Wette Töpfe schlägt oder in Säcken hüpft. Oder wahlweise unkaputtbare Eier um Hindernisse schlängelt. Aber woran müssen Eltern bei der Vorbereitung alles denken? Wir geben Tipps, wie Sie eine tolle Gartenparty für Ihr Kind und seine Gästen gestalten.

Motto oder kein Motto – das ist hier die Frage

Piratenfamilie

Wer möchte nicht einmal Pirat spielen – und sei es nur für einen Nachmittag?

Blauer Himmel, Sonnenschein, yohoho und ne Buddel voll Saft. Links hinter der Hecke: eine Bewegung. Und schon sieht man sie. Vier Mini-Piraten, alle mit Augenklappe, einer mit Plüsch-Papagei. Lautes Gebrüll, dann laufen Jack Sparrow, Klaus Störtebeker, der Rote Korsar und Captain Blackbeard über den Rasen. Ihr Ziel: eine prall gefüllte Schatzkiste, am Rande des Gartenteichs versteckt. Doch zwischen den kleinen Seeräubern und den Goldtalern wartet noch der Brückenwärter. Nur wer die gestellte Aufgabe meistert, darf passieren …

Piraten geben ein dankbares Motto für den Kindergeburtstag ab. Einladung, Spiele, Essen – alle Elemente können dem Thema entsprechend gestaltet werden. Auch die Dekoration lässt sich schnell herstellen: Muscheln und Papierfische für ein maritimes Flair, eine Piratenflagge mit grimmigem Totenschädel, und zu essen gibt es Bratkartoffeln und gegrillten Fisch. Oder Fischstäbchen.

Kinderspielplatz Piraten

Bereit für das nächste Abenteuer? Mit der Seaside Bootsbank von Ploß.

Das Schöne an einem Motto: Mit ihm lässt sich der ganze Tag entsprechend strukturieren. Mini-Abenteurer machen eine Exkursion in den Wald und rösten Stockbrot, kleine Ritter duellieren sich beim Holz-Schwertkampf, junge Künstlerinnen gehen zu den Montagsmalern. Hat man das Motto erst einmal gefunden, ergeben sich die meisten Sachen, die man vorbereiten muss, von selbst. Beliebte Themen sind:

  • Piraten
  • Ritter und Burgfräulein
  • Abenteurer
  • Hexen und Zauberer
  • Cowboy und Indianer
  • Prinzessinnen
  • Feen und Elfen
  • Fußball
  • Safari
  • Zirkus
  • Märchen
  • Micky Maus und Minnie Maus
  • Tweety und Sylvester
  • Hello Kitty
  • Spongebob
  • Cars
  • Winnie Puh
  • Simpsons
Pergola

Die Butterfly Pergola von OUTFLEXX garantiert einen Plan B, wenn der Regen plötzlich seinen Auftritt hat …

Nachteile: Den Geburtstag unter ein Motto zu stellen, macht bei ganz kleinen Kindern noch nicht viel Sinn. Aber sobald sich Ihr Nachwuchs für Pferde oder Burgen begeistert – oder eine Lieblingsfigur hat – warum nicht die Freude daran aufgreifen? Sie müssen auch nicht viel in passende Ausstattung, Dekoration oder Kostüme investieren: Vielfach reichen ein paar Deko-Elemente aus, und die meisten Verkleidungen lassen sich mit relativ wenig Aufwand auch selbst herstellen. Für ein Indianerkostüm reichen ein paar bunte Federn, ein langes Lederstück und etwas Nähgarn (für den Kopfschmuck) sowie ein großes Stück Stoff (für das Indianerhemd).

Wichtig für die Gartenparty: Sorgen Sie für eine schöne Dekoration, passend zum Motto oder einfach schick (und) bunt. Geeignet sind auf jeden Fall Windspiele, Luftschlangen und Girlanden. Wimpel- oder Happy-Birthday-Ketten sehen auch sehr schön aus. Wenn Sie etwas länger feiern wollen, verleihen Lampions und Laternen Ihrem Garten eine schöne Atmosphäre. Tische und Stühle für alle sollten auch in entsprechender Zahl vorhanden sein. Bei hohen Temperaturen und viel Sonne sollten Sie für ausreichend Getränke sorgen – und bei den Speisen auf Sahne und ähnlich schnell Verderbliches lieber verzichten. Sofern Sie nicht über genügend Schatten durch Bäume oder Sträucher verfügen, muss ein genügend großer Sonnenschutz für alle her. Und falls es überraschend regnet, sollten Sie vorher schon einen Plan B entworfen haben.

Weitere organisatorische Tipps finden Sie im Ratgeber: Familienfeste im Garten feiern: Die Taufe.

Drei leckere Rezepte für den Kindergeburtstag

Geburtstagskuchen

Unverzichtbar für jeden Kindergeburtstag: Der Geburtstagskuchen.

Kindergeburtstag ohne tolles Essen? Das muss nicht sein. Was auch nicht sein muss, ist, dass Sie dafür lange in der Küche stehen. Kinder mögen Speisen, die schnell und unkompliziert sind, vor allem, wenn sie dabei fantasievoll dekoriert werden. Und gerade für Gartenpartys im Sommer gilt: viel frisches Obst ist schon die halbe Miete. Hier finden Sie drei Rezepte, mit denen Sie das Geburtstagskind und seine Gäste kulinarisch verwöhnen, die gesund sind und nicht viel Zeit für die Zubereitung beanspruchen.

Erdbeertörtchen mit Biskuit

Erdbeertörtchen

Erdbeertörtchen mit Biskuit

Zutaten:

  • 500 g Erdbeeren
  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. roter Tortenguss

Zubereitung:

1. Trennen Sie die Eier. Dann schlagen Sie das Eiweiß zu steifem Schnee. Heben Sie vorsichtig den Zucker und den Vanillezucker unter die Masse, dann das Eigelb. Danach rühren Sie langsam das Mehl und das Backpulver (beides gesiebt) ein.

2. Fetten Sie eine kleine Tortenboden-Form, am besten mit einem Durchmesser von etwa 10 cm ein. In diese füllen Sie 3-4 EL vom Biskuitteig. Tipp: Wenn Sie zwei bis drei Förmchen gleichzeitig befüllen, geht das folgende Backen schneller.

3. Ofen auf 170° C vorheizen, Biskuitteig etwa 10-15 min backen lassen.

4. Erdbeeren waschen, anschließend halbieren.

5. Wenn die Biskuit-Böden ausgekühlt sind, mit Sahnesteif leicht bestäuben. Dann verteilen Sie die Erdbeeren auf allen Törtchen.

6. Rühren Sie den Tortenguss gemäß der Anleitung auf der Packung an. Anschließend verteilen Sie ihn gleichmäßig auf alle Törtchen und lassen ihn 30 min auskühlen.

Wassermelonen-Feta-Salat

Salat aus Wassermelone und Feta

Wassermelonen-Feta-Salat

Zutaten:

  • 1 Wassermelone
  • 2 Pk Feta-Käse
  • 1 Bund frische Minze
  • 4 EL weißer Balsamico-Essig
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung:

1. Wassermelone aufschneiden und Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Anschließend Feta-Käse ebenfalls würfeln.

2. Melonen-Würfel in kleine Schalen geben, Feta-Käse darüber verteilen.

3. Minze schneiden und über den Feta verteilen.

4. Balsamico-Essig und Olivenöl in eine kleine Schüssel geben, mit Schneebesen verrühren, gleich damit den Salat beträufeln.

Apfelfrösche und Gurkenkrokodil

Gurkenkrokodil und Apfelfrösche

Zwei Apfelfrösche und ein Gurkenkrokodil

Zutaten (für 2 Apfelfrösche)

  • 1 Apfel (Granny Smith)
  • 6 grüne Weintrauben
  • 4 TL Frischkäse
  • 4 etwa gleich große Rosinen

Zubereitung

1. Apfel halbieren, Kerngehäuse entfernen

2. Beide Hälften auf einen Teller legen, die Kerbe für das Froschmaul herausschneiden.

3. Halbieren Sie alle Trauben. Jeweils eine halbe Traube als Oberarm an die Seite legen. Bei den anderen Trauben drei Zehen mit einem Messer herausschneiden, als Hände und Füße entsprechend anlegen.

4. Formen Sie aus dem Frischkäse vier kleine Bällchen. Setzen Sie diese als Augen auf den Apfel. Drücken Sie jeweils eine Rosine in den Frischkäse – so erhalten Sie die Pupillen.

Zutaten (für 1 Gurkenkrokodil)

  • 1 Gurke
  • 1 Pkg. Cocktail-Tomaten
  • 1 Pkg. Weintrauben
  • 100 g Käse (im Stück)
  • 2 TL Frischkäse
  • 2 gleich große Rosinen
  • 1 Pkg. Zahnstocher

Zubereitung

1. Gurke an der Unterseite etwas abscheiden. So liegt sie besser auf dem Tablett, aus dem abgeschnittenen Stück vier Beine formen.

2. Die Vorderseite der Gurke etwa 5-6 cm tief einschneiden. Unten und oben zackenförmige Zähne herausschneiden.

3. Käse in Würfel schneiden.

4. Jetzt werden die Spieße gemacht. Pro Zahnstocher: 1 Cocktail-Tomate, 1 Weintraube, 1 Käse-Würfel.

5. Die Spieße auf die Oberseite der Gurke dicht an dicht stecken.

6. Aus dem Frischkäse zwei Bällchen formen. Setzen Sie diese dem Krokodil als Augen auf. Für die Pupillen stecken Sie jeweils eine Rosine in das Frischkäse-Bällchen.

Esstischgarnitur

Die Esstischgarnitur von OUTFLEXX bietet ausreichend Platz für die kleinen Ritter der Tafelrunde …

Checkliste für das perfekte Zeitmanagement

Wenn bei Ihnen bald der nächste Kindergeburtstag vor der Tür steht: keine Panik! Damit Sie immer wissen, was Sie wann wie tun müssen, folgt hier die ultimative Checkliste für alle Geburtstagspartys – egal, ob Sie nun im Garten oder woanders feiern. Mit einer gut organisierten Vorbereitung haben Sie alle wichtigen Punkte im Blick, erledigen die anfallenden Aufgaben und können entspannt mit Ihrem Kind den Geburtstag feiern.

ZeitrahmenWas ist zu tun?Was muss ich genau machen?
3 Wochen vorherInhaltliche ÜberlegungenWie wollen Sie und Ihr Kind feiern?
Soll es ein Motto geben?
Was brauchen Sie dafür?
Welche Spiele?
GästeWen möchten Sie einladen?
Faustregel für die Anzahl – genauso viele Gäste wie das Alter des Geburtstagskindes
RaumplanungZuhause, im Garten oder auswärts?
Plan BWie sieht die Schlecht-Wetter-Variante aus?
(Wenn Sie eine Gartenparty planen)
Helfende HändeFragen Sie Freunde oder Verwandte, ob sie Sie beim Kindergeburtstag unterstützen
1 Woche vorherGästelisteJetzt erstellen (nur mit Zusagen)
Absprache mit ElternWer kann mithelfen?
Wer braucht einen Geschenk-Tipp?
Wer kann einen Kuchen backen?
Gibt es Nahrungsmittel-Allergien?
Wie werden die Kinder zur Feier gebracht?
Und wer holt sie wann wieder ab?
DekorationJetzt basteln
Zuhause aufräumenZerbrechliche Gegenstände wegräumen, auch alle Dinge, an denen sich Kinder verletzen können
1 Tag vorherRaumvorbereitungStellen Sie Tische und Stühle hin
Bauen Sie den Geschenketisch auf
KuchenBacken Sie jetzt den / die Geburtstagskuchen vor
EssenBereiten Sie alles vor, was eine Nacht in den Kühlschrank kann (Salate etc.)
GetränkeKaltstellen
MusikCDs bereitlegen
MP3-Playliste erstellen
FotoapparatÜberprüfen Sie den Akku und die Speicherkarte
am TagSpeisenBereiten Sie die frischen Speisen zu
Bauen Sie das Buffet bzw. die Festtafel auf
Piratenbox Seaside

Was in der Piratenbox (von Ploß) wohl alles versteckt ist?

Klingeln die ersten Gäste, atmen Sie einmal ganz tief durch … der Kindergeburtstag hat begonnen. Mit der richtigen Vorbereitung sorgen Sie für Spannung, Spiel und Schokolade – bis die Kinder abends müde und überglücklich ins Bett fallen. Ob mit oder ohne Motto – eine gute Planung, eine Prise Durchhaltevermögen und ein Paar helfende Hände sind der Garant für eine gelungene Feier. So haben Sie auch genügend Zeit, damit Sie sich allen kleinen Gästen widmen können. Denn hat die Party erst einmal begonnen, heißt die Devise: Alle bei Laune halten und zur Not ein paar Spiele zurechtlegen. Dem Geburtstagskind und allen Gästen bescheren Sie auf diese Weise ein unvergessliches Erlebnis.

Link-Tipps:

Partytisch für Kindergeburtstag

Wenn alles vorbereitet ist: Genießen Sie noch einmal die Ruhe, dann kann der Kindergeburtstag beginnen.

Viele tolle Rezepte zum Ausprobieren gibt es bei brigitte.de und in der Rubrik „Zwergenküche“ bei lecker.de.

Kinderspiele aller Art, für drinnen und draußen, für große und kleine Runden finden Sie unter kindergeburtstag-spiele.de.

Die Themenseiten von eltern.de und familie.de stellen ebenfalls viele Anregungen, Tipps und Tricks rund um den Kindergeburtstag bereit. Einfach mal stöbern!

von oben nach unten - Bild 1: © Petro Feketa - Fotolia.com
Bild 2: © nataiki - Fotolia.com
Bild 3: © Kinderpavillon Anna von Promadino – gartenmoebel.de
Bild 4: © Bierzeltgarnitur-Überdachung von ShelterLogic – gartenmoebel.de
Bild 5: © Solar LED-Leuchten „Partytime“ von Esotec im 3er Set – gartenmoebel.de
Bild 6: © Timo Schwarz - Fotolia.com
Bild 7: © Doris Heinrichs - Fotolia.com
Bild 8: © A_Lein - Fotolia.com
Bild 9: © zaschnaus - Fotolia.com
Bild 10: © Esstischgruppe Siena-Livorno – gartenmoebel.de
Bild 11: © Sitzbank für Kinder aus Kiefernholz von Promadino – gartenmoebel.de
Bild 12: © Petro Feketa - Fotolia.com